Reviews

Wii
Bild des Benutzers casanovari
Wii
Spielinfo
Die wahnsinnige Welt des Sports
Entwickler: 
SEGA
Publisher: 
SEGA
Releasedatum: 
18.09.2009
Genre: 
Sport
USK: 
6
Webseite: 
http://www.sega.de/games/wacky-world-of-sports/

In Die wahnsinnige Welt des Sports bringt Sega ausgefallene Sportarten auf die Konsole. Bis zu vier Spieler sollen dann in spannenden und verrückten Wettkämpfen um die Weltrekorde ringen. Schnell wird im Hauptmenü von einem komischen ‚Kautz’ begrüßt.

Dann könnt ihr euch zwischen Tour- und Partymodus entscheiden. Der Tourmodus ist vergleichbar mit einer Art Storymodus, indem ihr nach und nach immer mehr Sportarten frei schaltet. Der Tourbegleiter erzählt dann in Zwischensequenzen, welche Bedeutung die Tour hat und gibt euch Tipps und Tricks. Im Partymodus könnt ihr euch mit einem Mitspieler oder dem Computer in deiner Lieblingssportart der zunächst fünf möglichen Wettkämpfe messen. Später kommen noch einige dazu. Es gibt hier die Möglichkeit ein freies Spiel oder ein Zirkelspiel zu starten. Im letzteren Modus kann man fünf Sportarten auswählen, die hintereinander gespielt werden müssen. Jedoch bringt das keine Partystimmung.

Die Auswahl des richtigen Charakters ist natürlich ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg zum Ruhm. Leider gibt es nur vier verschieden Charaktere, die aber optisch sehr gut zum schrägen Spiel passen und alle ihre Stärken und Schwächen haben.

Betrachten wir nun zunächst mal alle schrägen Sportarten. Beim Pultstockspringen geht es darum auf einen Stab zu springen, diesen nach oben zu klettern und dann ans andere Ufer des Flusses zu springen. Dann gibt es noch Thunfischweitwurf, der sich ja schon von selbst erklärt. Im Möbelrennen rasen die Spieler über eine durchaus gefährliche Rennstrecke. Die mit Abstand witzigste Sport, ist das Extrembügeln, bei dem du deine Hemden zum Takt der Musik in gefährlichsten Situationen bügeln musst. Im Baumfällersport geht es darum so viele Baumstämme wie möglich zu zerlegen. Rolle den Käse in konzentrische Kreise im Käserollen. In der Rasenmäherraserei schmeißt du dich auf den Rasenmäher und musst schneller als aller anderen das Ziel erreichen. Kartenboxen ist eine Mischung aus Kartenspiel und Boxen. Hier zieht man Karten mit Gegnern drauf, die man dann zu Brei kloppen muss. Beim Eisgolf gilt es darum auf dem rutschigen Gletcher Golfplatz einzulochen. Düse einem Schlammfluss entlang und klatsche gegen die Blöcke am Ende.

In einer Rangliste werden Weltrekorde abgespeichert, damit es auch für die Nachwelt lesbar ist.

Neben den schrägen Sportarten liefert die Grafik auch einig Schräges. Vorallem de Farbwahl mit den bunten knalligen Farben, passen sehr gut zum Spiel und machen Laune. Auch die zwar wenigen aber durchaus verrückten Charaktere können punkten. Sogar der Moderator sorgt für eine wahnsinnige Stimmung, die manchmal am Rande des Nervens ist.

Beim Sound wird zwar eher gespart, aber die Dudelmusik unterstreicht die schräge Stimmung. Die deutsche Sprachausgabe lässt auch sehr zu wünschen übrig, denn diese zerstört diese schräge Stimmung und erinnert eher an einem Autoskooter auf der letzten Dorfkirmes.

Pro und Contra
  • Comicstyle
  • schräge Atmosphäre
  • kein Spielspaß
  • hakelige, unpräzise Steuerung
  • gleicht gängigen Sportarten, eben nur mit exotischen Utensilien
Bewertung
Gameplay: 
6
Steuerung: 
6
Grafik: 
6
Sound: 
4
Multiplayer: 
6
Gesamtwertung
Gesamtwertung: 56
Fazit von: 
Susanne Lenzen
Trotz schräger Aufmachung und netter Atmosphäre macht dieses Spiel gar keinen Spaß. Es ist ein weiteres schlechtes Sportspiel, das die Welt nicht braucht und schnell in die Weiten der Regale verschwindet.

Suche

Neue Mitglieder

  • margaritomichels1
  • octaviobegay70443
  • remonasloane358
  • tawannaheil51709139
  • leelipscombe708017