Reviews

PS3
Bild des Benutzers casanovari
PS3
Spielinfo
Karaoke Revolution
Entwickler: 
Blitz Games
Publisher: 
Konami
Releasedatum: 
11.02.2010
Genre: 
Musik
USK: 
Ohne Altersbeschränkung

Wer von der Karaoke Welle bisher verschont wurde, wird spätestens nun auch auf die Singspiele aufmerksam. Denn nun beehrt uns Konami mit einem hauseigenen Karaokespaß auch in Deutschland. So muss man durch eine umfangreiche Tracklist und einer Karriere Stimme beweisen. Wie wir uns Schritt für Schritt ein Stück zum ‚DSDS’ mauserten, erfahrt ihr in unserem Test.

Natürlich besteht auch hier wie bei Singstar, Lips und Co. das Ziel und der Spaß darin möglichst viele Songs genau und treffsicher im Ton zu singen. 75 Songs liefern eine umfassende Liste, aus der man seinen Favoriten Song auswählen und dann geht’s schon ab an die Mikros. Für ungeübte Gesangskünstler ist es zunächst mal schwer die richtige Tonhöhe zu treffen. Ein Pfeil am Ende einer Textzeile, zeigt ein kleiner Pfeil an ob man die richtige Tonhöhe getroffen hat. Notenlinien, wie in diesen Singspielen üblich, zeigen die Höhe des Tons somit ist ein Tonwechsel eine Leichtigkeit.

Die Leistung des Spiels ist vielmehr durchwachsen. Die Reaktion und das Zusammenspiel mit dem Singstarmikrofon ist nicht optimal gelöst und daher kommt es vor, dass man im Optionsmenü zunächst mal einige Einstellungen vornehmen, damit das Spiel auch keine gesungene Silbe verpasst. Die Qualität des Gesanges ist dagegen sehr gut abgestimmt und begeistert sofort. Mit vielen Effekten, Originalsongs und einen begeisternden Equalizer zur bestmöglichen Nutzung seiner Gesangsstimme kann das Spiel punkten.

Das Menü des Spiels ist eher schlicht gehalten, doch leider nerven hier schon direkt die langen Ladezeiten. Hat man es allerdings geschafft alle Einstellungen zu tätigen ohne zu resignieren, begeistern hier eine Menschenmenge und die Lichteffekte während des ersten Songs und stacheln den Sänger zu Hochleistungen an. Zwar sind die Charaktere hübsch gemacht, passen allerdings nicht zur Musik und wirken eher hölzern von den Bewegungen und Mimiken. Jedoch fallen diese grafischen Unfeinheiten kurzfristig kaum auf, da man sich oft zu genau auf den Text konzentrieren muss. Allerdings langfristig gesehen bzw. der Gesamteindruck in Sachen Grafik ging somit ein gutes Stück nach unten.

Dagegen begeistern die Bühnenbilder mit großen Videoleinwänden, die unter anderem die Originalvideos zeigen. Mit einer PS 3 – Kamera kann man auch das Wohnzimmerbild mit auf die Konzerthalle integrieren. Darüber hinaus können sämtliche Bühnen angepasst oder gar neu entworfen werden. Auch der umfangreiche Charaktereditor begeistert mit vielen Kleinigkeiten.

Mit verschiedenen Modi zum Singen, ist eine Menge unterschiedlicher Spaß möglich. Zum Einen gibt es das spontane schnelle Singen, aber auch die umfangreiche aber wenig motivierende Karriere. Anstatt sich nämlich zum Superstar zu entwickeln, gilt es hier vielmehr darum Herausforderungen zu meistern. Leider bleibt daher der Solospaß ziemlich schnell auf der Strecke. Einzig allein auf der Party kann das Spiel länger fristig punkten.

Lässt man die Karriere außen vor, stehen spontane Duelle, Duette oder aber auch eigene Songlisten an der Tagesordnung. Vorallem aber begeistert der Onlinemodus, der es ermöglicht im weltweiten Netz Gesangspartner oder Gegner zu finden. Ein wenig nervig ist dagegen, dass der Host allein den Song bestimmen kann. Es gibt auch extra Turniere, die man nutzen kann. Jedoch ist im Onlinemodus recht wenig bis zu gar nichts los. Mit einer zahlreichen Trackliste ist letztendlich für Jeden was dabei.

Pro und Contra
  • Charaktereditor
  • Onlinemodus
  • Mehrspielerturniere
  • 75 Songs
  • schlichtes Menü
  • zu viele Vorabeinstellungen nötig
  • Zusammenspiel mit Mikro nicht optimal
  • lange Ladezeiten
  • wenig Solospaß
  • hölzerne Charaktere

Bewertung
Gameplay: 
7
Steuerung: 
7
Grafik: 
7
Sound: 
8
Multiplayer: 
9
Gesamtwertung
Gesamtwertung: 76
Fazit von: 
Susanne Lenzen
Ein Musikspiel das mit mehreren Spielern eindeutig mehr Spaß macht. Leider steht hier eine nicht ganz zeitgemäße Optik an der Tagesordnung und Karaoke Revolution hat es schwer aus dem Schatten der Singstar Ära zu springen. Begründet dadurch weil zum Einen weder der Langzeitspaß gegeben ist und der Onlinemodus nicht so umfangreich besucht wird.

Suche

Neue Mitglieder

  • starlavickery341
  • tamieguerrero45
  • phoebedenny5360
  • patriciafysh2095794
  • gustavodarcy745195