Reviews

PS3
Bild des Benutzers casanovari
PS3
Spielinfo
MAG
Entwickler: 
Zipper Interactive
Publisher: 
Sony
Releasedatum: 
29.01.2010
Genre: 
Action
USK: 
16
Webseite: 
http://www.mag.com/mag.html

Mit MAG – das Massive Action Game – wurde im Sommer 2008 ein exklusiv für PlayStation®3 massive Online-Action in einem bisher einmaligen Ausmaß angekündigt. So überrascht es kaum, dass sämtliche Playstation 3 Besitzer Freudentränen in den Augen hatten, als sie von dem Online Ego Shooter hörten, der für bis zu 256 Spieler spielbar werden würde. Denn vergleichbar mit anderen Shootern, die im Multiplayer höchstens 18 Spieler zulassen ist natürlich 256 eine massige Zahl.  So tummeln sich 256 Spieler auf dem Schlachtfeld, um sich gegenseitig hochzupushen und sich einen Rang und Namen zu machen. So übernimmt jeder das Kommando von Squads, Platoons oder gar eigene Privatarmeen.

Mag spielt in einer Welt, in der die die Regierung private Militärs abheuert (PMCs), um die unangenehmen Schlachten zu führen. Die drei wichtigsten Privatarmeen sind S.V.E.R, Raven und Valor, die die Spitze der Militärs anführen. Sie definieren Militärsstandards neu und erledigen äußerst prägnant die Aufträge der Regierung.

Es wird also in Mag das Jahr 2005 geschrieben und der dritte Weltkrieg ist vergangen, somit liegt die Weltwirtschaft erneut im Keller. Geborene Parteien versuchen sich einen Kampf für die Vorherrschaft der Welt zu liefern. Um eine Ordnung wieder herzustellen, wurden dann die PMC’s angeheuert. Immer wieder schließen sich neue Söldner an, um mit an diesem Auftrag zu verdienen. So zeichnen sich recht schnell die drei stärksten PMC’s – S.V.E.R; Raven undValor ab, die die Weltherrschaft erobern wollen.

Zunächst wählt man als Spieler eine der PMC’s, und gelangt dann in einem Squad aus 8 Soldaten. Innerhalb dieser Privatarmee wird dann mit bis zu 128 menschlichen Mitstreitern agiert und kämpft gegen andere feindliche Armeen. Mit erlangten Erfolgen steigt man immer weiter die Karriereleiter hoch und kann sich in Spezialbereichen weiter entwickeln, sei als nun als Scharfschütze, Special Einheit oder gar Sanitäter. Natürlich gibt es auch einen Aufstieg in dem Rang, indem dann aus einem Squad die Führung eines ganzen Platoon (Level 15) und irgendwann die sämtliche Privatarmee wird. Natürlich hat jeder Rang auch bestimmte Fähigkeiten und eine höhere Portion Verantwortung. Ist man zunächst nur für 8 Mitspieler verantwortlich, so ist einem bei einem Platoon schon verantwortlich für 32 Mitspieler und als leitender Offizier hat man die Herrschaft über 128 Spielern.

Mag ist ein reines Multiplayer Game, so besteht der einzige Soloauftritt in diesem Spiel beim Absolvieren des Trainingskurses, mit dem man sich recht schnell die Steuerung näher bringt. Die Steuerung ist recht präzise, einfach zu erlernen vor allem für Shooter Fans und wird schnell ausgeführt ohne jeglichen Verzögerungen.

Jedoch ist MAG ein ganz besonderer Shooter, das bemerkt man recht schnell wenn man mit bis zu 255 menschlichen Mitspielern agiert. Wer unüberlegt einfach umher rennt, um zu punkten wird ziemlich zügig ins Nirwana katapultiert. Für jeden Counter Strik Fan ist dieses Spiel eine wahre Schöpfung, denn hier wird Teamarbeit verbunden mit viel Action großgeschrieben. Aber aufgepasst, um den Realismus in diesem Game mal zu erwähnen, hier ist ‚friendly fire’ immer an. Also Freunde, nicht unüberlegt schießen.

In Mag hat man natürlich auch die Möglichkeit einen Clan zu erstellen. So wird man von diesem direkt als Anführer gehandelt. Jedoch kann man seinen Posten auch weitergeben. Ist man befehlshabender Offizier eines Clans hat man die Möglichkeit Mitglieder zu befördern oder zu degradieren bzw. aus dem Clan unehrenhaft zu entlassen. Ein wenig schade ist es, dass man kein Spiel eröffnen oder eine Karte auswählen kann, auf der man agieren will.

Mag bietet fünf verschiedene Spielmodi: Unterdrückung, Sabotage, Übernahme, Herrschaft und Anweisungen. Man kann allerdings erst alle Modi spielen, wenn man Level 8 erreicht hat. So fängt man zunächst nur mit Unterdrückung an und schaltet meist nach einem Aufstieg von 2 oder 3 Leveln den nächsten Modus frei. Dies bietet die Möglichkeit sich genügend Erfahrung anzueignen.

Der Modus Unterdrückung ist vergleichbar mit dem bekannten Modus Team Deathmatch, in dem zwei verschiedene Teams a 32 Spieler gegeneinander kämpfen. Nach dieser Aufwärmübung geht es im Sabotage Modus ab Level 3 etwas härter zu, in dem man in derselben Konstellation auch Ziele erfüllen muss. Angefangen bei Stellungen ausschalten bis hin zur Basiszerstörung. Der Übernahmemodus ist selbsterklärend. Etwas hektischer geht es im Herrschaftmodus zu, in dem man mit 256 Spielern um acht Ziele kämpfen muss.

Das Szenario, in denen die Schlachten geführt werden, ist die ganze Welt. Angefangen von Europa, Süd- oder aber Nordamerika. Beeindruckend ist die Tatsache, dass das Spiel flüssig läuft trotz 256 Onlinespielern. Leider steckt vermutlich deswegen die Grafik hinten an. Denn hier sind nicht grad Optimalleistungen abgeliefert worden. Denn leider sind die Umgebungen alles andere als abwechslungsreich oder gar mit Effekten bestückt. So kann man der Umgebung kaum einen Schaden entnehmen, auch matschige Texturen sind hier an der Tagesordnung. Der Sound dagegen begeistert außerordentlich und reiht sich in Sachen Realismus recht hoch ein. Schüsse klingen authentisch und sämtliche Effekte wie tiefe Baasfrequenzen unterstützen die Hektik und Gefahr des Spiels.

Pro und Contra
  • 256 Spieler auf einer Karte
  • keine Verzögerungen oder Ruckler
  • Erfahrungspunktesystem
  • hoher Suchtfaktor
  • taktisch realistisch
  • Balance gelungen
  • Grafik nicht auf dem neusten Stand
  • Charaktere nicht charismatisch
  • keine Abschusskamera
Bewertung
Gameplay: 
9
Steuerung: 
9
Grafik: 
7
Sound: 
7
Multiplayer: 
10
Gesamtwertung
Gesamtwertung: 84
Fazit von: 
Susanne Lenzen
Ein interessanter Online Shooter, der Genre Fans das Herz höher schlagen lässt. Denn auch wenn der Sound oder die Grafik vielleicht nicht optimal ausgearbeitet sind, begeistert es recht schnell mit 256 Online Spielern auf einem Schlachtfeld zu kämpfen und sich dort zu profilieren. Da Spiel ist für die Spieler ein Pflichtkauf, die ständig dem Multiplayer eines Shooters verfallen.

Suche

Neue Mitglieder

  • starlavickery341
  • tamieguerrero45
  • phoebedenny5360
  • patriciafysh2095794
  • gustavodarcy745195