Reviews

Xbox One
Bild des Benutzers XCool
Xbox One
Spielinfo
Killing Floor 2
Entwickler: 
Tripwire Interactive
Publisher: 
Deep Silver
Releasedatum: 
29.08.2017
Genre: 
First-Person-Shooter
USK: 
18
Webseite: 
http://www.killingfloor2.com

Tripwire Interactive und Deep Silver haben vor einiger Zeit angekündigt, dass der populäre Survival-Shooter endlich auch für Xbox One erscheinen wird. Bisher durften nur PS4 Besitzer in den Genuß kommen, dafür beinhaltet die Version für Xbox Besitzer alle bislang veröffentlichten DLCs The Tropical Bash, The Descent und Teile der The Summer Sideshow direkt mit im Spiel. Dazu gehören die Tragic Kingdom Karte, der Weekly Outbreak Modus und mit der HZ12-Shotgun sowie der Centerfire Lever Action Rifle zwei neue Waffen. Da kann man gerade noch ein Auge zudrücken das man auf die Umsetzung warten musste.

Zusätzlich erhalten Käufer der Xbox One und Xbox One X Version zeitexklusive Inhalte. So greift der Survival Perk unter anderem auf flüssiges Nitrogen zurück oder friert seine Gegner mithilfe des Freezethrowers ein, um sie danach in Stücke zu zerschmettern. Damit das eisige Treiben auch richtig cool wirkt, stehen acht unterschiedliche Skins für die neue Waffe zur Verfügung. Des Weiteren umfasst das Paket fünf verschiedene Skins der Wasteland Armor Uniform. Desweiteren wird volle Microsoft Mixer Service Unterstützung angeboten, dem Streaming Dienst für Xbox One, bei dem Zuschauer mit Streamern interagieren können.

Etwas zur Hintergrundgeschichte, in Killing Floor 2 befinden sich die Spieler in Europa, wo sich die Auswirkungen eines fehlgeschlagenen Experiments von Horzine Biotech schnell verbreitet haben und mit unhaltbarer Triebkraft den ganzen Kontinent befallen. Die Klone der „Testmuster“ sind überall und die Zivilisation gerät ins Wanken. Kommunikationswege wurden abgeschnitten, Regierungen brachen zusammen und Militärkräfte wurden systematisch ausgelöscht. Die Bevölkerung kämpft um das Überleben und einige Glückliche sind untergetaucht. Die Hoffnung der Menschheit liegt nun auf einer zusammengewürfelten Gruppe aus Zivilisten, Soldaten und Söldnern, die gemeinsam gegen die Zed-Plage antreten. Immer, wenn irgendwo in Europa ein Ausbruch der Zeds droht, werden die Spieler entsand, um alle Gefahren auszuschalten. Willkommen auf dem Killing Floor!

Widmen wir uns nun dem Spiel, basierend auf der Unreal Engine, steht uns grafisch einiges bevor sage nur Blutgemetzel, da wundert es niemanden dass das Spiel eine USK 18 Freigabe hat. Im Menü können wir zwischen Grundausbildung, Solo Offline und Online-Spielsuche auswählen. Oben sehen wir eine Laufleiste mit Start, Vorteile, Ausrüstung, Inventar, Xbox Store, Optionen, Abmeldung. Bei Vorteile können wir zwischen 10 möglichen Vorteilen auswählen für unseren Charakter die natürlich alle unterschiedliche Haupt-, Neben-, Nahkampfwaffen und Granaten besitzen, sowie Boni und Fähigkeiten welche wir erst noch freischalten müssen.

Unter Ausrüstung können wir zwischen 14 Charakteren auswählen die eine eigene Bio haben, eigene Stimme und Persönlichkeit. Desweiteren können wir ein Emote auswählen wie Balzritual, sowie rudimentär Kopf und Körper gestalten, bei Accessoires haben wir etwas mehr Auswahl zwischen Masken, Brillen, Kopfhörern, Krawatten usw. in verschiedenen Farben. Im Inventar können wir gesammelte Sachen anschauen und verwalten sowie Waffen-Skins und Verschönerung herstellen, wozu wir die entsprechenden Materialen erst sammeln müssen. Als Belohnung für abgeschlossene Spiele können wir Gegenstände erhalten, wenn wir Kisten öffnen und Waffen-Skin-USBs entschlüsseln.

Wir starten erstmal mit der Grundausbildung um die Überlebensgrundlagen zu erlernen, einen kosmetischen Gegenstand zu erhalten und einen ausgewählten Vorteil schon auf Level 1 zu bringen, den wir bevor wir starten auswählen können. Um diese weiter zu erhöhen müssen wir die aufgeführten EP-Aufgaben erfüllen und steigern so die Boni und alle 5 Level schalten wir neue Fähigkeiten frei die wir auch konfigurieren können.

Nahkampfwaffen haben einen leichten (RT) und harten (LT) Angriff, mit RB halten blocken wir Angriffe und wenn wir den Block richtig timen strauchelt der Zed nach hinten, was man anhand eines Flash-Effektes sieht. Die größeren Zeds haben unblockbare Angriffe die wir durch Leuchteffekte gut erkennen können. Wenn wir Y gedrückt halten können wir mit den Richtungstasten unsere aktive Waffe auswählen oder per einfachem Y drücken schnell wechseln. Mit X kurz drücken laden wir nach und per RB drücken können wir bei den meisten Primärwaffen einen alternativen Feuer-Modus auswählen. Mit LB können wir dann noch unsere Granaten werfen. Wen wir LT gedrückt halten zielen wir besser mit unserer Waffe ansonsten wird eben aus der Hüfte geschossen. Da Killing Floor 2 ein sehr düster gehaltenes Spiel ist, kommt hier auch stellenweise eine Taschenlampe zum Einsatz die sich automatisch wieder auflädt sobald sie leer ist. Wenn wir verletzt sind können wir X gedrückt halten und heilen uns dadurch selber und die Spritze braucht etwas Zeit um sich wieder aufzuladen. Natürlich können wir auch unsere Teamkollegen heilen, sowie der Feldsanitäter kann Heilpfeile abschiessen oder eine Granate mit heilendem Gas werfen.

Dann kommen auch schon die ersten Gegner denen wir erstmal den Kopf wegschiessen und die Zeds laufen trotzdem noch ein Stück weiter, also flott auf die Nahkampfwaffe gewechselt und ein paar Hiebe verteilt. Durch besonders coole Sachen wie Kopfschüsse oder Horden von Gegnern, die bei einer Explosion sterben, aktivieren wir die Zed Time Slo-Mo, in der wir die Zeit nutzen können um kurz zu Atem zu kommen oder eine Kette an Kills starten können. Haben wir eine Welle besiegt können wir bei der Händlerin Waffen und Rüstung kaufen und verkaufen und unsere Munition auffüllen. Bei wenig Zeit können wir den linken Stick drücken und unsere Kohle wird schnell aufgeteilt. Worauf man achten muss ist das wir eine Tragkraft haben, so dass wir nicht mit unendlich vielen Waffen rumlaufen können, sondern immer den Gewichtswert der Waffen und unsere Tragkraft im Auge behalten müssen.

Man sollte auf jeden Fall schauen immer in der Nähe von seinem Team zu bleiben, so kann man auch mal den Rückzug antreten bevor man Gefahr läuft überlaufen zu werden. Hilfreich ist das wir auch Türen zuschweissen können, was den Zufluss von Feinden eine gewisse Zeit lang verlangsamt. Im Survival Game Mode können wir entweder alleine oder kooperativ mit sechs anderen Spielern, hordenweise Zeds Welle für Welle bekämpfen, bis alles in einem Bosskampf gipfelt.

Im Versus Survival Game Mode treten sechs Spieler als Zeds gegen sechs weitere Spieler als Menschen an. Die Runde endet, wenn alle Menschen sterben oder der Boss besiegt wird. Anschließend tauschen die Teams die Seiten! Sorgt für eine Menge Spass wenn man selber als Zed durch die Gänge streifen darf um die Überlebenden anzufallen.

Pro und Contra
  • DLCs und zeitexklusive Inhalte inklusive
  • packendes Zed Gemetzel mit Mehreren
  • verschiedene Charaktere/Klassen
  • gut abgestimmte Spezialisierungen
  • kein wirkliches Solo Gameplay/Storymodus
  • nur zwei Bosse/geringe Gegnertypen
  • Versus Modus benötigt etwas Feintuning/Balancing
Bewertung
Gameplay: 
9
Steuerung: 
8
Grafik: 
8
Sound: 
7
Multiplayer: 
9
Gesamtwertung
Gesamtwertung: 82
Fazit von: 
Ralf Temmers
Mit Killing Floor 2 haben wir endlich wieder ein Zombie Spiel auf der Xbox welches alleine schon sehr viel Spass bereitet, jedoch wenn man zu sechst gemeinsam unterwegs ist und sich gegen die Zed Horden behaupten muss, kommt ein Spielspass auf der sehr nahe an Left 4 Dead Erlebnisse ranreicht. Durch die zahlreichen Anpassungen, Erweiterungen und Überarbeitungen für die Xbox Version wird ein komplett abgerundetes Spiel geboten, welches nicht nur für Coop Gamer und Zombiemeuchler interessant ist.

Suche

Neue Mitglieder

  • phoebedenny5360
  • patriciafysh2095794
  • gustavodarcy745195
  • josh92h235843257
  • serenablazer4490863